VITA

ENGLISH

...coming soon...

Anne Czichowsky (geboren 1981 in Schaffhausen/CH) studierte Jazzgesang an den Musikhochschulen in Stuttgart und Graz (A). Schon bald machte sie sich einen Namen durch internationale wie nationale Preise und löste für ihre Konzerte und ersten CDs ein großes und durchweg begeistertes Echo aus. Sie zählt mit der inzwischen in Deutschland eher selten zu findenden Vorliebe für straight ahead jazz, Bebop und Scatgesang zu einer der „keepers of the flame“. Internationale Beachtung finden auch ihre Betextungen einflussreicher Instrumentalstücke und –soli dieser Epoche.

 

Als Jazzsängerin gastierte sie bislang auf Bühnen in Italien, der Schweiz, Luxembourg, Österreich, der Türkei („Nardis Jazzclub Istanbul“), Afrika (Mosambik, Simbabwe & Südafrika), Litauen, Rumänien, Finnland („Storyville Jazzclub Helsinki“, „Rajaton Jazzfestival“) und ganz Deutschland. Sie spielte u.a. mit Sheila Jordan, Kristin Korb, dem Önder Focan Trio, Ferit Odman, Gianluca Esposito, Oliver Mtukudzi, dem Abstraktorchester um Moritz von Woellwarth und dem Südpool Ensemble mit u.a. Bernd Konrad, Paul Schwarz, Günther Lenz und Herbert Joos. Aktuell ist sie mit dem „Anne Czichowsky Quintett“ und „Lines for Ladies“ regelmäßig im In- und Ausland live zu hören.

 

Mit ihrem ersten Quintett „Jazzpartout“ gewann sie 2008 die „Bucharest Int. Jazz Competition“, das Debütalbum „Rise“ erschien 2009 auf dem Label Neuklang. 2008 gewann Anne Czichowsky den Int. Jazz Singers Contest „Lady Summertime“ in Finnland und erhielt zudem den Publikums-Preis „favourite singer of the audience“. 2009 belegte sie den 2.Platz im „Int. Jazz Voices Contest“ in Litauen. 2010 wurde ihr als erster Jazzmusikerin der „Große Musikpreis“ der Volksbank Hochrhein Stiftung für ihre außerordentlichen musikalischen Leistungen verliehen. Ebenfalls 2010 belegte sie den 2.Platz im „12th Int. Jazz Soloist Competition“ in Monaco, zu diesem Wettbewerb werden weltweit 3 Finalisten aus allen Instrumentenkategorien eingeladen.

2011 wurde Anne Czichowsky der Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg verliehen, einer der höchstdotierten deutschen Jazzpreise. Erstmals ging dieser Preis an eine Jazzsängerin.

 

Mit dem Anne Czichowsky Quintett veröffentlichte sie 2011 das Album „Play on words“ (Neuklang), 2014 folgte das zweite Album namens „The truth and the abstract blues“ auf Double Moon Records. In diesem Quintett spielen Thilo Wagner (p), Martin Wiedmann (git), Axel Kühn (b) und Matthias Daneck (dr). Ebenfalls 2014 gründete Anne zusammen mit der international renommierten Sängerin Sabine Kühlich die Formation „Lines for Ladies“. Lines for Ladies trat 2014 beim Int. Festival „Women in Jazz“ in Halle auf und tourte im Herbst 2014 mit Jazzlegende Sheila Jordan und der Kontrabassistin und Sängerin Kristin Korb. Im Mai 2016 wird das Live-Album von „Lines for Ladies“ erscheinen. 

 

Anne Czichowsky unterrichtet Jazzgesang an den Musikhochschulen in Stuttgart und München.

 

 

„…an over all swinging jazz vocalist that knows how to hit all the right notes. Solidly cooking throughout.“                                         

CHRIS SPECTOR, MIDWEST RECORD, USA

"Anne Czichowsky is a real jazz lady!“      

 

JAZZRYTMIT, FINLAND

„We are going to hear a lot from this voice in the future - hopefully." 

 

SWISS RADIO DRS 2

„Anne Czichowsky has recorded a very intelligent, almost wise album with her band, that absolutely deserves attention.“

 

VOLKER DOBERSTEIN, JAZZPODIUM